Workshop „Naturspielorte“

Mit einer 4. Klasse der Bücherwurm-Grundschule fand an einem Vormittag ein Workshop zum Thema „Naturspielorte im LSG Hönower Weiherkette“ statt. Ziel war eine Ideensammlung.

In einer kurzen Einführung erfuhren die Schüler:innen die wichtigen Eckpunkte zum Landschaftsschutzgebiet, dem Konzept für das LSG Hönower Weiherkette und den Beweggrund der Beteiligung. In einem Pantomime-Spiel stellten die Kinder dar, was sie draußen am liebsten machten.

Der Begriff Naturspielorte wurde in seine Einzelteile zerlegt, um zu erläutern, was ein Naturspielort eigentlich ist und welche Eigenschaften und Charakteristika die Naturspielorte im LSG Hönower Weiherkette haben könnten. Dabei wurden Ideen für Spielarten, -geräte und Naturmaterialien gesammelt.

Nach dem ersten Brainstorming wurden die Kinder in vier Gruppen aufgeteilt, um die Spielorte in der Hönower Weiherkette in einer Schildwuchs-Safari zu erkunden. Beim Schildwuchs wurde mit kleinen Steckschildern direkt auf der Fläche markiert, was gut gefällt, was missfällt und für welche Orte es neue Ideen gibt. Auf Klemmbrettern wurden die Ergebnisse festgehalten und später im Klassenzimmer den anderen Gruppen vorgestellt.

Gruppe 1

  • Positiv: Kletterbaum
  • Negativ: ungepflegter Zustand/hohe Sträucher, Stolperfallen
  • Ideen: Schaukel, Baumhaus, Hangelstange, Kletterspinne

Gruppe 2

  • Positiv: Mülleimer
  • Negativ: Vandalismus an Schildern und Bänken, hohe Brennnesseln, Lage am Eingang/an der Straße, Müll und Scherben, Treffpunkt für Trinker, wenig Platz; zentrale Erkenntnis: als Spielort ungeeignet
  • Ideen (übertragbar auf anderen Ort): in die Landschaft integrierte Rutsche, Spielhaus, Baumhaus, Kletterbaum, Seilbahn, Sandkasten mit Schaukel, kleines Klettergerüst

Gruppe 3

  • Positiv: Naturmaterialien zum Bauen, Spielen und Klettern, viel Platz, Blumen
  • Negativ: ungepflegter Zustand/hohe Sträucher
  • Ideen: Baumschaukel/Schaukel, Wippe, Rutsche, Baumhaus, Kletterspinne, Spielhaus

Gruppe 4

  • Positiv: Bäume, Wasserlauf, Bank, Mülleimer
  • Negativ: Müll, kein guter Weg, Gitter des Grabenzulaufs in den Untersee gefährlich für Kinder
  • Ideen: Baumhaus, Hängematte, Hängebrücke, Picknicktisch, Mülleimer, Schaukel

Es gefiel den Schüler:innen, wenn vor Ort Steine, Stöcke und andere Naturmaterialien zum freien Spiel sowie bekletterbare Bäume vorhanden waren. Kritisiert wurden vor allem Vermüllung und Pflegezustand der Orte.

Der Wunsch nach einem Baumhaus, in dem man sich verstecken kann und einen Ausblick über die Fläche hat, wurde in allen Gruppen genannt. Auch das Thema Klettern war den Kindern wichtig.

Die vier Kleingruppen bauten abschließend Modelle mit den Ideen für ihren jeweiligen Naturspielort aus Lego und stellten diese im Klassenverbund vor.

Gruppe 1
Gruppe 3
Gruppe 2
Gruppe 4

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s